Frühlings-Spaziergang durch das Winterwonderland Arosa

Die Luft ist frisch – sonst nichts. Kein Laut. Der Himmel über den schroffen, weissen Bergen ist blau, ein leichter Dunst liegt im Tal. Dieses Jahr hat es richtig viel Schnee. Es ist viel zu kalt für den März, trockener Frost wie im Januar. Jungfräuliches Weiss wohin das Auge blickt. Es knirscht bei jedem Schritt unter den Schuhen.

An solch einem Morgen bin ich gerne mit der Kamera unterwegs. So nehme ich Euch heute mit auf meinem Weg durch das Winterwonderland von Arosa. In tief verschneite Wälder und in eine Hochebene voll glitzernden Schnee. Es ist Winter im Frühling.

Die Bilder wurde im März 2018 aufgenommen. In dieser Wintersaison hat es in Arosa aussergewöhnlich viel Schnee. Die Bergbahnen sowie das Ski- und Wandergebiet sind noch bis Mitte April geöffnet. (Info: Arosa Bergbahnen)
Route zum Nachwandern: Prätschli (Bus-Station) – Schheidegg – Rot Tritt – Prätschalp – Prätschli (Einkehrmöglichkeit in der Prätschalp)
Am Schluss der Tour geht es für ein Drink oder eine feine Gerstensuppe (von Kuschi) in die Prätschalp, die auch im Winter geöffnet hat.

3 Comments

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.