The Sheel Seeker

Ireland, West Cork

Es hatte gestürmt in der Nacht hier an der Süd-Westküste von Irland. Gegen Morgen war der heulende Wind eingeschlafen, bei Sonnenaufgang lag noch alles im Dunst. Unten der Strand wie neu, frisch. Die Wellen rollten auf den Strand zu, brachen sich kurz vorher und bildeten Schaumkronen. Muscheln lagen vom Wind, den Wellen und dem Zufall verteilt auf dem Sand. Noch unberührt. Ein wunderschönes Sujet – mit der Kamera wurde ich zu einem Sheel Seeker, zu einem Muschelsucher.

Vorsichtig bewegte ich mich, damit keines der vom Sturm hinterlassenen Gebilde verändert wurde. Ich wollte bewusst die Muscheln fotografisch so erfassen, wie diese an diesem Morgen vom Sturm am Strand hinterlassen wurde. Die Austernfischer mit ihren roten Schnäbeln beäugten mich anfänglich ungläubig, liessen mich dann aber gewähren. Und so sind an diesem Morgen folgende Fotos entstanden.

May you always have a shell in your pocket and sand in your shoes (unbekannt)

Bilder: Strand in der Nähe von Crookhaven, Mizen Peninsula, WestCork, Ireland (2017)

4 Gedanken zu “The Sheel Seeker

  1. Ein wunderschöner Spruch am Ende … wird hier in Bayern etwas schwierig umzusetzen, also das mit den Muscheln. Das mit dem Sand kann klappen 😉
    Die Bilder der Muscheln sind zum träumen schön!

    1. … Strand, Meer, Sand und Muscheln – das geht „auch“ in Irland. 😉 Auch ich bin ein Muschel-Fan – daran hängen irgendwie immer schöne Erinnerungen oder die Vorfreude auf den nächsten Beach Walk. Lg, Michael

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.