Gewitter über Burg Hohenzollern

 

Der Himmel im Westen war schon bedrohlich schwarz, das angekündigte Gewitter zog auf. Nach dem Besuch der Burg Hohenzollern bei schönstem Wetter wollten wir die imposante Burg noch von einem gegenüberliegenden Aussichtspunkt sehen. Und obwohl das Gewitter nicht mehr weit war, wagten wir den Versuch.

In engen Kurven führte die Strasse hoch in Richtung Zollersteighof und endete bei einem Berghotel. Dort parkierten wir unser Auto, schnappten unsere Rucksäcke und wanderten sofort los. Nach rund 1.5 km öffnete sich der Wald, wir waren am Zeller Horn. Ein grandioser Blick auf die Burg Hohenzollern lag vor uns. Uns blieben nur wenige Augenblicke,  schon kam der Regen, die ersten Donner grollten über uns hinweg. Zwei, drei Fotos, dann wurde es uns zu gefährlich und wir eilten zurück, erreichten das Auto gerade noch rechtzeitig, bevor das starke Sommer-Gewitter sich über uns entlud.

Aus dieser Aktion ist dieses eine Bild entstanden. Die Gewitter-Stimmung, dieser unbeschreibliche Blick von dem kleinen Felsvorsprung auf die Burg wird uns in guter Erinnerung bleiben.

***

Über 350.000 Besucher aus der ganzen Welt zieht es jedes Jahr hinauf auf den Hohenzollern am Rande der Schwäbischen Alb. Die Burg ist wirklich sehenswert, der Ausblick von der Burg auf die Landschaft majestetisch, eigentlich schon deswegen eine Reise wert. Schwäbische Grafen und Fürsten, die preussischen Könige und die deutschen Kaiser: Sie haben ihre Wurzeln auf der Burg Hohenzollern.

Mehr Information zur Burg gibt es hier: Burg Hohenzollern