The foggy road to Sheep’s Head

Ireland, Irland, West Cork

Dicker Nebel lag über der herbstlichen Landschaft. Seit zwei Tagen. Undurchdringlich, selbst der Blick runter zum nahen Fluss blieb verwehrt. Die Landschaft hier an der Westküste von Irland schien sich aufzulösen. Ich schnappte mir die Kamera und ging raus in diesen Nebel, raus in die kalte, frische Luft. Schnell kam mir die Idee „typische, kleine irische Strassen“ im Nebel als Fotomotive zu suchen. Strassen isoliert vom Nebel, scheinbar ins nichts führend. 

Der Nebel machte die Welt heute Morgen hier draussen am Sheep’s Head, im äussersten Süd-Westen von Irland, klein.

An diesem Morgen hatten die Motive keine Alternativen. 

 

The foggy road to Sheep’s Head

 

 

 

 

Die Sheep’s Head Peninsula ist zusammen mit der Halbinsel des Mizen Head eine Landzunge, welche den südwestlichsten Teil Irlands bildet. Die Landschaft – bei schönem Wetter – ist beeindruckend. Viele Kunstschaffende haben sich hier niedergelassen oder kommen gerne auf die Halbinsel um zu schreiben, malen, skizzieren, dichten oder einfach um Inspiration zu finden. Der Sheep’s Head in West Cork ist abseits der Touristenströme und gehört für mich zum noch verbliebenen ursprünglichen Irland.

In meinem Blog findest Du einen Bericht über die Halbinsel Mizen Head, alle Posts über Irland findest Du hier.

 

4 Gedanken zu “The foggy road to Sheep’s Head

  1. Ja toll! In Sheep’s Head waren wir … wann war das noch mal? … auch schon mal. Da waren wir aber auch noch mit dem Auto unterwegs. Ich habe aber gelesen, dass es da auch einen tollen Weg für Hiker geben soll. Das wäre ein Grund, noch einmal dorthin zu gehen (und nicht zu fahren) . Eine tolle Gegend und im Nebel ist eh alles viel fotogener .. 🙂

    1. Der Sheep’s Head Way ist ein ca. 90 km markierter Rund-Wanderweg – zwei Etappen davon habe ich gemacht. Der Sheeps Head ist für mich einer der schönsten Gegenden Irlands – und aufgrund des Golfstroms vermutlich auch mit dem mildesten Klima Irlands. A Merry Christmas and a happy new year! LG, Michael

  2. Die Halbinsel Mizen Head fand ich auch sehr beeindruckend und wunderschön. Die Straßen waren dort überhaupt nicht überfüllt und beim Schwimmen war ich ganz alleine, nur Nebel hatten wir im Juli nicht
    LG Andrea

    1. Ein Sommer in Irland und dann am Barleycove Beach ein Bad im kristallklaren Wasser – auch solche Erinnerung verbinde ich mit dem „Mizen Head“. Auf diesem Weg wünsche ich Dir eine gemütliche und schöne Weihnachtszeit und einen wunderbaren, schönen Rutsch in das neue Jahr! LG, Michael

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.