Fish & Chips im Hafenstädtchen Howth

Für einmal gibt es nicht Beers&Beans sondern fotografische „Fish & Chips“! In diesem Post nehme ich Euch mit nach Howth. Unweit der Hauptstadt Dublin gelegen ist Howth ein malerisches Hafenstädtchen und ein bisschen typisches Irland. 

Der auf der gleichnamigen Halbinsel gelegene Ort war früher ein wichtiger Hafen für Waren nach Dublin. Aufgrund seiner Lage an der Dubliner Bucht war er zudem ideal für die Fischerei. Heute noch ist ein Teil des Hafens durch diese geprägt. Fischerboote liegen an der Kaimauer und Fischer haben hier ihre Lagerräume. Seite an Seite mit den Fishshops, „Fish&Chips“-Bars und Fischrestaurants, die fangfrischen Fisch auf der Speisekarte anbieten. 

Heute geht es hier schon fast idyllisch zu. Im malerischer Hafen liegen grosse wie kleine Segelboote, bunte Fahnen flattern, die Seile der Masten der Segelboote surren im Wind. Möwen kreisen am Himmel und im Hafenbecken lassen sich Seehunde blicken. Der Bekannteste unter ihnen ist Sammy, der Hafenbesuchern aus dem Wasser zuwinkt.

Auch ein kleiner Leuchtturm findet man am Ende der Hafenmole. Und wir wären nicht in Irland wenn es hier nicht eine skurrile Stelle geben würde. Am Hafen ist der Ort an dem King George IV 1821 Irland betrat. Seine Fussabdrücke sind dort im Boden verewigt.

Der Besuch von Howth ist überraschend. Fast im Norden der Grossstadt Dublin findet man ein traumhaftes Fleckchen Irland. Ein malerischer Hafen umgeben von einer erstaunlich schöner Natur. Der bekannte „Cliff Walk“ führt einem oben auf den Klippen durch trockenes Heidekraut und Farne immer mit einem tollen Blick auf die Dublin Bay, die Inseln und im Süden auf die Mountains of Mourne.

Michael’s Beers&Beans Tipps

  • wunderschöner Cliff Walk – mehr Infos gibt es hier: https://www.visitdublin.com/hooked-on-howth-dublin
  • Fish & Chips kaufen und damit auf die Kaimauer hocken, beim Essen die Aussicht auf die Fischerboote geniessen
  • Hummer im King Sitric Restaurant (auch eine gute Übernachtungsmöglichkeit)
  • Seehunde im Hafenbecken beobachten
  • Howth Market, so ein Art Bauernmarkt mit „Foodcourt“. (nur am Wochenende)
  • Abends noch ein Guinness in einem der vielen Pubs

My Howth photo-walk

Cliff Walk

Bilder by Michael’s Beers & Beans (Herbst 2017)

Verfasst von

Michael’s Beers & Beans – Stories and Photos posted by Michael Schneider – ideas brewed with water of the Rhine. (Blogging for Fun / Non-Commercial) Zurich & Lake Constance

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.