Nollen – die Rigi des Thurgaus

Sonntagsausflug auf den Nollen, „die Rigi des Thurgaus“. Dort wo die Natur idyllisch ist und die Aussicht spektakulär sein kann.

Bei unserer Wanderung auf den Nollen können wir das grossartige Postkartenpanorama allenfalls erahnen. Die Kulisse der Voralpen und des Alpstein-Gebirges ist zu diesem Zeitpunkt im Mittagsdunst verblasst.

Trotzdem nehme ich Euch heute mit auf eine fotografische Wanderung in den Thurgau, dort in eine Ecke, wo die Schweiz wirklich sehr ländlich ist. Von unserem Startpunkt, dem idyllischen Dorf Neukirch a. Thur, geht es vorbei an Bauernhöfen, Streuobstwiesen und Weilern mit gepflegten Fachwerkhäusern. Am Schluss stehen wir auf der höchsten Erhebung* des Kantons, dem Nollen, dieser liegt lediglich 735 Meter über dem Meeresspiegel und trotzdem kann man bei gutem Wetter hier hier eine grossartige Rundumsicht vom Bodensee bis in die Alpen hinein geniessen.

Die Sonne scheint, der Frühling lockt – es gibt immer wieder einen guten Grund, innezuhalten und hinzuschauen. Die blühenden Obstbäume, die Kühe liegen zufrieden auf den Weiden, wir schauen bei einer Käserei rein, eine Kutsche kommt uns entgegen. „Living the Country Life“ würde man wohl in Irland dazu sagen!

*Nicht zu verwechseln mit dem höchsten Punkt des Thurguas, dieser liegt irgendwo am Hang des Berges „Grat“ im „Tannzapfenland“ bei Fischingen und beträgt 991 müM.

Impressionen „Wanderung auf den Nollen“

Der letzte „Aufstieg“ – dann ist der Nollen erreicht. Durch seine Rundumsicht auf den Bodensee, die Alpen und den Hegau ist er ein beliebtes Ausflugsziel in der Region. Darum wird er auch auch gerne als „die Rigi des Thurgaus“ bezeichnet.

Der Name Nollen stammt vom althochdeutschen Wort „hnol“ oder „chnol“ ab, was so viel wie Knollen bedeutet. (Wikipedia)

Michael’s Beers & Beans Tipps

  • Der klassische Weg startet in Wuppenau, hier gibt es einen ausgeschilderten Panorama- und Barfussweg, der über den Nollen führt (ca. 2 Stunden)
  • Wir starten gerne im Dorf Neukirch an der Thur (Wanderwegweiser bei der Kirche, Nollen ist beschildert) und kommen hierher wieder zurück. (Hin- und zurück ca. 3 Stunden Gehzeit)
  • Am „Gipfel“ findet man das Hotel-Restaurant Nollen, welches regional einen guten Ruf hat. Auch einen „Biergarten“ gibt es.
  • Der Ausblick – zum Beispiel bei Föhn – von den Alpen über den Bodensee bis zu den Vulkankegeln des Hegaus ist empfehlenswert.
  • Der Nollen erreicht man auch über den Thurgauer Panorama-Weg

Verfasst von

Michael’s Beers & Beans – Stories and Photos posted by Michael Schneider – ideas brewed with water of the Rhine. (Blogging for Fun / Non-Commercial) Zurich & Lake Constance

5 Kommentare zu „Nollen – die Rigi des Thurgaus

  1. Pingback: Heiligkreuz

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.