Flaschenpost vom See&Rhein (Juli und August)

Liebe FollowerInnen,
liebe Leserinnen und Leser meines Blogs

Die Natur hier am Seerhein deutet es an, es ist Spätsommer geworden, ein Hauch von Herbst liegt in der Luft. Das Schilf im Ried ist leicht bräunlich, am Morgen liegt oft etwas Dunst über dem Wasser.

In der vergangenen Nacht wechselte zudem das Wetter, es regnete und kühlte stark ab – ein Vorbote des kommenden Herbstes. Wie auch immer, der Herbst wird einen schönen Sommer ablösen, welcher sich gerade am letzten Wochenende nochmals von seiner richtig sonnigen Seite gezeigt hat.

Selber in den „Sommer-Modus“ zu schalten war schön. Einfach alles etwas leichter und ruhiger anzugehen. Und es hat gut getan, die “Hobby-Bloggerei” einfach mal sein zu lassen. Keine Posts zu schreiben. 

Dieser Sommer war für mich ein Art Versuch, meine Welt, mein Leben für einmal nicht zu optimieren und perfekt zu gestalten, auch mal (fast) ohne Planung und “Masterplan” zu funktionieren. Spielräume zu schaffen für meine Neugier und Spontanität, für Versuch und Irrtum und für Überraschungen und Phantasie zu schaffen! Ein spannendes Leben hat auch etwas mit Unberrechenbarkeit zu tun.

Es hat gut geklappt, aber aufgepasst, ich unterliege hier schon fast der Versuchung daraus wieder einen Plan zu entwickeln ….

“Planmässig” geht es jetzt wieder auf meinem Blog weiter – mit viel Freude nehme ich mir meine kleinen, wöchentlichen Auszeiten um hier wieder regelmässig zu posten. Zudem gibt es aufgrund meiner Blogger-Pause in dieser Flaschenpost gleichzeitig einen Rückblick auf die Monate Juli und August und somit nochmals sehr viel Sommer. Kunterbuntes vom See&Rhein! 

Viel Spass beim Lesen und ich wünsche allen eine gute Zeit – kommt gut in den Herbst rüber.

Liebe Grüsse

Michael

Badeplatz

Die hohen Temperaturen locken im Sommer viele Locals sowie Feriengäste in die Strandbäder am Bodensee. Es gibt viele familienfreundliche Strandbäder. Das Baden im Bodensee ist auch an vielen frei zugänglichen Strandabschnitten, wie hier am westlichen Rand des Untersees, möglich.

Pfad zum See

Ein Pfad führt zum See hinunter – immer wieder überrascht mich auf meinen Wanderungen einer neuer Blick auf den See.

Waterfront Konstanz

Sommer in der Stadt Konstanz hat einfach eine heiter-historische Atmosphäre und für unbeschwertes Urlaubsfeeling sorgen die vielen Plätze am See.

Moraland

Nach Sonnenuntergang tauchten wir auf der Insel Mainau in das fantastische, magische und fröhliche Reich der seltsamen Lampenschirm-Bewohner von Moraland ein. Moraland war eine Freilicht-Inszenierung des Theater Anu, die Bildmagier aus Berlin verwandelten mitte August die nächtliche Blumeninsel Mainau in einen poetischen Lichter-Jahrmarkt. Das eine oder andere der Aufführungen fand ich seltsam, gar etwas einfach. Dagegen bleiben mir die bezaubernde Momente wie das grosse Kaleidoskop, dem Konzert für zugehaltene Ohren und vor allem die „Stein-Gärtnerin“ im „Garmoo d gomb“ (Steingarten). Auch die eigene (erfundene) Sprache ist charmant:

vador, vator
to zera la
d Mora morana.
Se or o ven d vlim.
imo toro dodo, kir o glim
lit ena morana d Mora va.

Wir sind gekommen,
heute hierher
zu feiern
die zukünftige Königin.
Gehet hinein und erfreuet Euch am Glanz
Wir tanzen mit Euch, trinken und essen,
bis am Morgen die Königin erwacht.

(Sprache „Mora“ und Text: Theater Anu , Berlin)

Sonnenblumen

Die Sonnenblume möchte dich begrüssen,
dieweil sie sich so gern zur Sonne wendet.
Nur steht zur Zeit sie noch zurückgewiesen;
doch du erscheinst und sie ist gleich vollendet.

Johann Wolfgang von Goethe

Gewitter

Der Sommer wurde kurz durch das eine oder andere Gewitter unterbrochen. Besonders das Dauergewitter anfangs August war ein einmaliges Wetterphänomen. Ein Sommergewitter in Dauerschleife über dem Bodenseeraum, dem Hochrhein und dem Südschwarzwald sorgte pausenlos während mehreren Stunden für Blitze und Donner. Zu grösseren Schäden scheint es dabei zum Glück nicht gekommen zu sein.

Bodensee-Idylle

Vielleicht waren es solche idyllische Seesichten welche Maler und Schriftsteller immer wieder an den Bodensee gezogen haben.

Sunset

Südsee

Der Bodensee – Deutschlands Südsee – Thema einmal mit Blick vom Schweizer Südufer fotografisch umgesetzt ….

Gerade noch den richtigen Zeitpunkt erwischt – die Sonne geht exakt hinter einem der Hegau-Vulkane unter.

Fährverkehr

Im Sommer ist Hochbetrieb für die Fährschiffe zwischen Meersburg und Konstanz. Allerdings sind die Fähren das ganze Jahr im Einsatz. Diese verkehren von März bis Oktober alle zwölf Minuten in beide Richtungen. Im Winter legt die Autofähre alle 15-20 Minuten ab. Auch Nachts (Winter wie Sommer) sind die Schiffe unterwegs – ab Mitternacht bis 6 Uhr morgens verkehren diese dann nur noch stündlich.

Summerdays 2019

Das ausverkaufte SummerDays Festival Ende August in Arbon war ein friedliches Volksfest. Das Festivalgelände liegt wunderschön direkt an der südlichsten Bucht des Bodensees.

Chillen, gut Essen und Trinken, Freunde und Bekannte treffen, im See schwimmen und zwischendurch richtig gute Konzerte hören: Mark Forster, Herbert Grönemeyer, Bonnie Tyler, Stefanie Heinzmann, Sebastian Baker und viele weitere internationale und nationale Stars sind an diesem Wochenende aufgetreten.

Quasi zum Markenzeichen dieses Festival gehöhren die über 300 Motor- und Segelyachten, die vor dem Festivalgelände ankern. Die meisten hören sich die Konzerte direkt von ihren Booten an, feiern einfach die zwei Tage durch. Wer wirklich direkt ins Konzert-Geschehen will, kommt einfach mit einem „Stand up Paddle“ rüber ans Ufer.

Das SummerDays Festival ging 2007 aus dem Openair Tufertschwil hervor. Es richtet sich an Musikfans zwischen 25 und 50 Jahren und liegt in Arbon direkt am Bodensee, an der sogenannten „South Beach“.

www.summerdays.ch

Pegelstand Seerhein: alles normal 

Der Wasserstand des Seerheins liegt auf durchschnittlichem Niveau. Durch die Niederschläge im August war der Pegel sogar wieder auf über 400cm angestiegen. Solch ein Anstieg ist nicht aussergewöhnlich, aber für die Rhein-Schiffahrt wird es unter den Brücken schon wieder eng. Die Kapitäne sind darauf eingestellt und bauen ihre Schiffe einfach schnell zu einem Cabrio um. Hinten auf Deck müssen die Gäste kurzfristig die Köpfe einziehen, dort wird einfach das Sonnendach für die Brückenunterfahrt automatisch abgesenkt.

Die Schneeschmelze klingt in den Alpen zur Zeit stark ab. Daher ist dem natürlichen Jahresgang entsprechend in den kommenden Wochen tendenziell mit fallenden Wasserständen zu rechnen.

Stand am 1.9.2019 Konstanz/Rhein 387cm*
(Bild Ausfluss Bodensee in den Seerhein, alte Rheinbrücke, Konstanz 27.8.19)

*Quelle: Hochwasservorhersagezentrale Baden-Württemberg

Segel-Wetter

Kein Wind ist demjenigen günstig, der nicht weiss, wohin er segeln will. Michel de Montaigne, französischer Jurist und Philosoph (1533 – 1592)

Noch mehr vom See&Rhein

Frühere Ausgaben der „Flaschenpost vom See&Rhein“ findest Du hier: Flaschenpost vom See&Rhein

Folgende Posts sind im Juli/August 2019 aus der Bodensee-Region entstanden:

Einen ausführlichen Post zum Reisewetter am Bodensee findest Du hier, vielleicht möchtest Du einen Urlaub in unserer Region planen: Beste Reisezeit – wie ist eigentlich das Wetter am Bodensee?

Alle Posts über den Bodensee – vom Obersee über den Seerhein bis zum Unterseee – findest Du hier.

Flower Bike

Verfasst von

Michael’s Beers & Beans – Stories and Photos posted by Michael Schneider – ideas brewed with water of the Rhine. (Blogging for Fun / Non-Commercial) Zurich & Lake Constance

3 Kommentare zu „Flaschenpost vom See&Rhein (Juli und August)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.