Weihnachtlicher Sternenhimmel über dem Neumarkt (Zürich)

Sie appellieren an meine Vorweihnachtsgefühle und zielen nebenbei wahrscheinlich auf mein Portemonnaie: Lichterketten illuminieren Zürichs Strassen, verbreiten überall einen grossen Zauber und laden zum Christmas-Shopping ein. Der grosse Star im adventlichen Sternenmeer ist «Lucy». So nennt sich das Werk aus tausenden Leuchtdioden über der berühmten Bahnhofstrasse. «Lucy» finde ich schon deswegen schön, da es bei seiner Einweihung im Jahr 2010 dem „Star Wars“-Experiment mit den kalten und hängenden «Lichtsäbeln» ein Ende bereitete.

Dagegen weniger bekannt ist das zauberhafte Licht im Altstadt-Teil «Niederdörfli». Ein herzerwärmender Sternenhimmel überzieht zur Adventszeit Rinder- und Neumarkt, Spiegel-, Prediger-, Froschau- und Brungasse.

Kurz vor Weihnachten nehme ich mir gerne noch ein paar Stunden Zeit und schlendere durch das weihnachtliche Zürich. Im Advent und zu Weihnachten erstrahlt die Stadt in einer zauberhaften Atmosphäre. Und auf so einer Tour zu Fuss gibt es neben den märchenhaften Weihnachtsmärkten und Lichtinstallationen auch viel urbanes zu entdecken: schräge Pop-Up-Bars, Design-Märkte und nicht ganz so stille Weihnachtsklänge machen den Advent in Zürich einmalig.

Schlussendlich sind es die Gassen im alt-städtischen Niederdorf die mich am meisten bezaubern, diesen Zauber habe ich auf folgenden Fotos für Euch etwas eingefangen.

One Comment

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.