Flaschenpost vom Seerhein (Jan 20)

Bodensee, Flaschenpost, Seerhein

Liebe FollowerInnen,
liebe Leserinnen und Leser meines Blogs

Während ich diese Zeilen schreibe scheint die Wintersonne durch die Fenster. Die Weihnachtszeit liegt hinter uns und ich habe den ganzen Deko-Kram schon lange unter dem Dach verstaut. Ich bin zwar ein bisschen ein Deko-Freak, aber im Januar liebe ich die aufgeräumte Wohnung, die einem so ein frisches Gefühl gibt.

Eingestellt bin ich auf Winter – aber dieser Winter will irgendwie nicht so recht. Dies zeigt auch meine Flaschenpost vom Januar – Sonne sowie helle Mondnächte sind nicht gerade winterliche Sujets!

Mondnacht über der Stadt Konstanz

Für zähen Nebel ist das Bodenseeufer in der dunklen Winterzeit berüchtigt. Und es gab ihn im Januar. Ich gehöre allerdings nicht zu jenen, die sofort in die Sonne flüchten. Ich wandere auch einmal gern durch den Nebel, das Licht ist gedämpft und die Welt rundherum so ruhig. Und einer der schönen Momente beginnt, wenn sich die Sonne dann so langsam durch den Nebel kämpft .

Und tatsächlich kämpfte im vergangenen Januar die Sonne den Nebel immer wieder einmal weg. Wenn mit einem Mal die ersten Sonnenstrahlen durch den Nebelvorhang blinzelten, änderte sich die Szenerie schlagartig und es fühlte sich an wie ein „mediterraner Wintertag“.

Bleibt der Winter fern, so nachwintert es gern.

Bauernregel

Ein kurzer Blick in die Schweizer Berge bestätigt den milden Winter ebenfalls und zeigt, dass dieser Januar in den Berglagen über 1000 m einer der wärmsten und sonnigsten seit 1864 war.

Zum Ende des Monats hin war der Seerücken mal ganz kurz mit Schnee überzuckert, doch an diesem Wochenende war es bereits wieder „aprilmässig“ warm.

Trotzdem – eine Bauernregel besagt es – der Winter ist noch lang und kann immer noch Schnee und Frost an den See bringen!

Liebe Grüsse

Michael

Nebeltage – unten grau oben blau

Der Januar brachte – vor allem im zweiten Teil – den Nebel über den See. Zäh, aber doch löste er sich auch immer wieder einmal auf.

Sonnentage

Verzog sich der Nebel – Sonne pur! Im Januar hatte man oft das Gefühl, jetzt kommen die langen Nebeltage, aber überraschenderweise kämpfte sich die Sonne durch und verwandelte alles in einen milden Wintertag.

Erste Zeichen des Frühlings

Bereits Mitte Januar entdeckte ich auf der Insel Mainau ein erstes Schneeglöggli – auch wenn es auf der Insel sehr mild ist, dann doch etwas früh.

Schnee?

Kaum hatte ich den Post „Wo bleibt der Schnee?“ hier auf meinem Blog gepostet, meldet sich der Winter und unterbrach kurz die Hochdruckphase. Allerdings war es dann doch sehr kurz – dieser Schneeschauer dauerte gerade ein paar Minuten ….

Winter Strand

Im Winter sind die Ufer am See wie leergefegt, es herrscht oft eine himmlische Ruhe und ein wunderbares weiches Licht.

Moonrise

Für einen kurzen Moment hat es den Anschein gemacht, als hätte sich nachts die Sonne in der Zeit geirrt. Aber anstatt die Sonne zeigte sich der Mond, welcher tiefrot zum Vorschein kam. Was für eine Stimmung!

Im Kanu im Winter unterwegs

Kanufahren im Winter bietet traumhafte Naturerlebnisse vom Wasser aus. Vorallem bei solch sonnigen, windstillen Verhältnissen wie hier an einem Tag im Januar.

Pier and Clouds

Eine leichte Brise aus Südwest treibt die Wolken über den See und verzaubert die Winterstimmung.

Pegelstand Seerhein: leicht über dem Durchschnitt

Die Pegelstände bewegen sich eher „seitwärts“, aber dies ist für diese Jahreszeit normal. Der Pegel am Seerhein liegt sogar leicht auf überdurchschnittlichen Niveau.
Stand am 01.02.2020 Konstanz/Rhein: 295cm*

*Quelle: Hochwasservorhersagezentrale Baden-Württemberg

Bild 1/20: Die Schiffe der Seepolizei und „Küstenwache“ sind die einzigen grossen Schiffe die im Winter auf dem Seerhein unterwegs sind. Hier ein Schiff der Swiss Border Guard auf Patrouillenfahrt.

Noch mehr vom See&Rhein

Frühere Ausgaben der „Flaschenpost vom See&Rhein“ findest Du hier: Flaschenpost vom SeeRhein

Einen ausführlichen Post zum Reisewetter am Bodensee findest Du hier, vielleicht möchtest Du einen Urlaub in unserer Region planen: Beste Reisezeit – wie ist eigentlich das Wetter am Bodensee?

Alle Posts über den Bodensee – vom Obersee über den Seerhein bis zum Unterseee – findest Du hier.

Ein Gedanke zu “Flaschenpost vom Seerhein (Jan 20)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.