Nancy – Kuchen, Bonbons, Kekse und Mirabellen

Über Lothringens Herzog Stanislaus, der als Baumeister und Kunstförderer ein eindrückliches Erbe hinterliess, habe ich hier schon berichtet. Doch dies war nicht alles. Unterwegs in Nancy, der Hauptstadt von Lothringen, fällt einem sofort das unglaubliche Angebot an Kuchen, Bonbons und Kekse ins Auge. Und wer steckt hinter dieser Vielfalt, hinter diesen erfindungsreichen Bäckersleute der Stadt?…

Read More

Luxemburg – Hei Elei Kuck Elei!

Eine Reise in ein Land, was für einmal kleiner ist als die Schweiz? Möglich, einfach nach Luxemburg reisen! Das „kleine“ Grossherzogtum hatte es allerdings nicht sonderlich schwer, sofort mein Herz zu erobern und einige Ecken bringen mich zum Schwärmen! Das grösste Highlight von Luxemburg ist Luxemburg! Also die Hauptstadt von Luxemburg ist Luxemburg! Von den…

Read More

Der gute König, der Nancy den Place Stanislas hinterliess

“Nicht vor der Kälte, vor der Wärme hätte er sich in Acht nehmen sollen”, scherzte “le Bon Roi Stanislas” noch. Kurz vorher war der alte Herr, fast blind, 88-jährig und Pfeife rauchend, nach reichlichem Mahl in seinem Schloss Luneville vom Stuhl direkt in den Kamin gefallen. Am 23. Februar 1766 starb der König der Herzen…

Read More

Postkarte aus Arosa

Arosa ist in der Tat ein traumhafter Flecken zu hinterst in einem hochalpinen Tal. Gleichzeitig die wohl kurvenreichste Sackgasse Europas: 360 Kurven und fast 1.200 Höhenmeter prägen die wunderschöne Anfahrt durch das Schanffigger Tal von Chur hoch nach Arosa. Über eine Million Menschen sind wegen des Kriegs bereits aus der Ukraine geflüchtet. Täglich erreichen neue schreckliche…

Read More

Machen Nordlichter glücklich?

Nordlichter haben mich süchtig gemacht, daher ist es kaum verwunderlich, dass ich bereits dieses Jahr wieder nach Island reisen werden. Um in die grandiose Landschaft einzutauchen, aber natürlich auch um Polarlichter zu sehen. Was ist daran so besonders? Genau dies fällt mir schwer zu beschreiben. Viele Nordländer nehmen die Nordlichter emotionslos nur so am Rande…

Read More

Island: Autofahren im Winter

Island im Winter – unwiderstehlich zauberhaft Die winterlichen Wetterkapriolen auf Island habe ich selber kennengelernt: Plötzlicher Schneesturm, eisige Kälte, dann ein unerwarteter Wärmeeinbruch, Eisregen abgelöst von undurchdringlichem Nebel. Und nach einem starken Blizzard bricht plötzlich die Sonne durch. Es ist der Wind, der das Wetter diktiert und für diese schnellen Wetteränderungen sorgt. Der starke Wind…

Read More

Schneezauber auf Schloss Arenenberg

Es hatte geschneit über Nacht und schneite des Morgens weiter, sanfte weiche Flocken. Und so bedeckte eine frische, dicke weisse Schneedecke das Ufer und hüllte die ganze Landschaft ein. Zeit für einen Schneespaziergang, der mich hoch zum Schloss Arenenberg brachte. Dort angekommen hörte es auf zu schneien, die kalte Wintersonne verzauberte die tief verschneite Landschaft…

Read More

Hofskirkja – Torfkirche in Öræfi (Südostisland)

Die Hofskirkja ist eine schöne Torfkirche in der Region Öræfi im Südosten Islands. In Island gibt es nur noch 6 Torfkirchen, und Hofskirkja ist die letzte der alten Kirchen, die in diesem schönen traditionellen Torfstil gebaut wurde. Diese Hofkirche liegt südlich vom Hvannadalshnjúkur, dem höchsten Berg Islands.

Read More

Art of Ice

Die Eisberge im Jökulsárlón brechen vom nahen Gletscher ab und sind über 1000 Jahre alt und verbleiben ca. 4 Jahre im See. Dann hat der Eisberg so viel an Grösse abgenommen, dass dieser mit der Strömung ins offene Meer getrieben wird. Dort trifft er auf die heftige See und wird buchstäblich in Eisstücke zermalmt und durch die Gezeiten an den schwarzen Basalt- und Lavastrand gespült. Ich habe diesen Ort für mich „Strand der sterbenden Eisberge“ benannt. Das zersplitterte Eis im Kontrast zum schwarzen Strand: Dies habe ich gerne fotografisch etwas künstlerisch umgesetzt. Wobei die Kunst von der Natur geformt wurde – Art of Ice!

Read More

Weihnachtsgeschichte aus Island

Heisse Quellen brodeln dampfend an der Oberfläche. Eigenartige Felsformationen erinnern an fiese Trolle, zu Eis erstarrt. Unerbittliche treibt der stetige Wind den Frost in die Glieder. Die raue Natur im isländischen Winter spiegelt den Stoff, aus dem die bekannteste Weihnachtsgeschichte auf der Insel gemacht ist – es war ursprünglich eine düstere Erzählung. Nur wenige Kilometer…

Read More