Flaschenpost vom Seerhein (November 20)

Liebe FollowerInnen,liebe Leserinnen und Leser meines Blogs Im November ist es am Bodensee immer neblig! Dieses Jahr wurde der November diesem Klischee gerecht. Ist das zum Verzweifeln? Nicht unbedingt. Denn ich gehöre zu den Menschen, die auch dem “grauen Dunst” etwas Gutes abgewinnen können. Gerne ziehe ich dann, wenn es meine Zeit erlaubt, mit der…

Read More

Flaschenpost vom Seerhein (Oktober 20)

Der Herbst ist noch einmal ein Aufbäumen der Natur, bevor vieles abstirbt und sich braun verfärbt. Die Tage werden kürzer, feuchte Nebel ziehen über dem Fluss auf und das Wetter wird „ungemütlich“. Dann schlägt uns die Corona-Pandemie auch noch aufs Gemüt. Jetzt heisst es nicht in eine Art Weltuntergangstimmung zu kommen.
Auf diese Faktoren können wir keinen Einfluss nehmen. Sie sind eben natürliche Abläufe, die nicht aufzuhalten sind. Umso wichtiger ist, dass wir etwas für uns tun. In die Natur hinaus gehen, die bunten Farben gedanklich in die Winterzeit mitnehmen. Und es zulassen auch mal etwas zu entschleunigen.

Read More

Flaschenpost vom Seerhein (September 20)

Die sommerliche Sonne liess nicht nur den kommenden Herbst vergessen, er stellte auch die Corona-Pandemie etwas in den Schatten. Und wirklich, ich hätte im Frühjahr nie gedacht, dass wir uns im Herbst immer noch mitten in dieser Pandemie befinden. Eines ist sicher, der Herbst schert sich nicht um Corona. Er verwandelt die Landschaft trotzdem in die buntesten Farben. Und ich? Versuche ich doch einfach diese schwierigen Zeiten weiterhin zu akzeptieren und das Geschenk der Natur anzunehmen.

Read More