Flaschenpost vom Seerhein (Juli & August 20)

Bodensee, Flaschenpost, Seerhein

Liebe FollowerInnen,
liebe Leserinnen und Leser meines Blogs

Bodensee statt Beach Resort, Apfelsaft statt Amaretto – selbst hier am Seerhein ist der „Tourismus-Boom“ zu spüren. Dies ist aussergewöhnlich. Das deutsche Nordufer des Bodensees ist zwar eine sehr beliebte Ferienregion, das schweizerische Südufer liegt dagegen touristisch gesehen im tiefen Dornröschenschlaf. Doch dieses Jahr ist es anders.

Viele sind dem Aufruf unseres Bundesrats gefolgt und verbringen ihre diesjährigen Sommerferien wegen des Coronavirus in der Schweiz. Dies kommt auch der Bodenseeregion des Kantons Thurgau zugute, rein gefühlsmässig zeichnet sich ein Rekordsommer für die Hotels, Campingplätze und Restaurants am See ab. Ein bisschen zu hoffen wäre, dass die einheimischen Touristinnen und Touristen den Apfelkanton mit seinem schönen Seeufer in guter Erinnerung behalten und wiederkommen. Vielleicht entsteht aus der Krise eine Chance, das touristische Angebot für die Zukunft qualitativ zu verbessern. Schlussendlich profitieren davon auch die Orte und seine Bevölkerung am See.

Für mich, der nur an den Wochenenden am See ist, war diese Stimmung ansteckend – reinstes Ferienfeeling! Auch unser kleines Dorf am Seerhein glich zeitweise einem italienischen Ferienort: Die Hotels sind gut gebucht, auf den Seeterrassen ist es voll, die Stimmung ausgelassen, südlich. Der Sommer zum Glück oft schön, sogar heiss. Die Menschen bummeln an der kleinen Seepromenade, gehen Baden und geniessen die einmaligen Sonnenuntergänge. Die Feriengäste verbreiteten eine friedliche Stimmung.

Meine Flaschenpost – mit meinen Fotografien vom Juli und August aus der Gegend des Seerheins – kommen sommerlich daher, transportieren auch etwas den Hauch dieses speziellen Sommers.

Liebe Grüsse, passt auf Euch auf. Bleibt gesund und weiterhin vorsichtig! Stay well and safe.

Sprungturm

Noch ist es ruhig in der Seerheinbadi, niemand auf dem Sprungturm. Letzte Nebelschwaden lösen sich in der frühen, sommerlichen Sonne auf.

Feriendörfer

Dieses Jahr verbringen viele Schweizerinnen und Schweizer ihre Sommerferien in der Heimat. Einige davon machten Urlaub am Südufer des Bodensees und so verwandelte sich das eine oder andere Dorf am See in ein richtiges Feriendorf.

Genussmomente

Es sind diese Genussmomente, die der Sommer für uns alle so schön hervorzaubert und vieles vergessen lässt.

Sonnenblumen

Sommer, Sonne, Sonnenblume … Wie kaum eine andere Blume gehören die gelben Korbblütler ins sommerliche Landschaftsbild. Besonders beeindruckend für mich ist es immer wieder, wie die Sonnenblumen ihre Köpfe nach der Sonne richten. 

Marina at night

Glücklich schätzen konnte sich in diesem Sommer wer ein eigenes Boot hatte und die Ferien auf dem See verbringen durfte. Dies taten viele Bootsbesitzer, so war in den Häfen und an den Anlegestellen immer viel Betrieb.

Beach Chair

If it’s the right chair, it doesn’t take too long to get comfortable in it.

Robert De Niro

Sommerbegleiter

Eigentlich blüht der rote Mohn bereits im Frühjahr, nämlich im Mai und Juni. Dennoch gilt er als einer der Sommerbegleiter schlechthin. Und einige Exemplare blühen ja tatsächlich weit in den Sommer hinein.

Sommer-Nebel

Manchmal legte sich morgens der Nebel über den Seerhein. Es ist Sommernebel. Dieser zeigte sich dieses Jahr öfter, verschwand aber mit der aufsteigenden Sonne meistens sehr schnell.

SUP to meet the Beauty

Den Tag mit einem unvergesslichen Erlebnis zu beenden. Ein Klassiker für alle Stand Up Paddle-Begeisterte. In der Abenddämmerung noch rechtzeitig aufs Wasser, um den wunderschönen Sonnenuntergang zu geniessen. Die letzten Sonnenstrahlen und das ruhige paddeln lässt mich die strenge Arbeitswoche schnell vergessen.

Kirschen

Pflückfrisch – Kirschen vom Bodensee.

Wenige Gewitter, ein paar Hitzetage – ein wunderschöner Sommer

Der August startete mit einem sehr heissen Bundesfeiertag. Die Tageshöchstwerte stiegen hier am Seerhein über 34 °C. Dieser Hitzetag war einer der wenigen, es gab im Juli und August nur kurze Hitzeperioden, die immer wieder von kühleren Tagen abgelöst wurde. Zudem gab es am westlichen Bodensee nur wenige und kurze Gewitter. Das richtige Gemisch für einen wunderschönen Sommer!

Südsee – Blick

Dieser „Südsee-Blick“ freute mich und meine Kamera. (Insel Mainau)

Neowise

Der Komet Neowise über dem Seerhein, fotografiert am Abendhimmel. (Darüber habe ich hier schon berichtet). Der Komet mit dem Namen C / 2020 F3 Neowise war der hellste Komet seit 7 Jahren. Für mich steht dieses Bild für ein cooles Himmelsereignis direkt vor der eigenen Haustüre.

Pegelstand Seerhein: Wasserstand auf tiefem Niveau

Auf den ersten Blick scheint alles normal. Doch der Wasserstand des Seerheins liegt derzeit auf einem relativ niedrigen Niveau. Dies ist natürlich kein Vergleich zum Niedrigwasser, welches wir im Jahre 2018 hatte. Etwas Entspannung haben die intensiven Niederschläge vom letzten Wochenende gebracht, dies hat den Pegel kurzfrisitig um ca 50cm ansteigen lassen.

Stand am 03.09.2020 Konstanz/Rhein: 378cm*

*Quelle: Hochwasservorhersagezentrale Baden-Württemberg

Bild by michael’s beers&beans: Eine friedliche und vergnügte „Gummiböötli-Party“ auf dem Seerhein. Allerdings bitte nicht nachmachen! Die Gefahren auf Fluss und See sind nicht zu unterschätzen. Darum unbedingt aufpassen: keine Boote wie hier im Bild zusammenbinden, aufmerksam sein und Abstand von Kursschiffen und Schiffszeichen (Wiffen können sehr gefährlich sein) halten.

Noch mehr vom See&Rhein

Seerosen sorgen für eine romantische Stimmung und verzaubern mich immer wieder mit ihren schönen Blüten.

Frühere Ausgaben der „Flaschenpost vom See&Rhein“ findest Du hier: Flaschenpost vom See&Rhein

Einen ausführlichen Post zum Reisewetter am Bodensee findest Du hier, vielleicht möchtest Du einen Urlaub in unserer Region planen: Beste Reisezeit – wie ist eigentlich das Wetter am Bodensee?

Alle Posts über den Bodensee – vom Obersee über den Seerhein bis zum Unterseee – findest Du hier.

Schlusspunkt: Auf dem Wasser „wandern“ …

Tipp: Thurgauer Köpfe

Die sechs kantonalen Museen im Kanton Thurgau präsentieren ab dem 6. Juni 2020 zum ersten Mal ein gemeinsames Projekt: die Ausstellung «Thurgauer Köpfe». Verteilt auf vier Standorte zeigt sich der Kanton Thurgau im Spiegel seiner Bewohnerinnen und Bewohner auf unkonventionelle Art und Weise. Fern der gängigen Stereotypen wird das, was den Thurgau ausmacht, aus neuen Perspektiven sichtbar.

Weitere Informationen: Thurgau Kultur

Plakat/Text: Thurgau Kultur

2 Gedanken zu “Flaschenpost vom Seerhein (Juli & August 20)

  1. Vielen Dank für die schönen Fotos und den inspirierenden Text. Ich finde auch, dass es uns allen gut tut, mal die schönen Plätze in der Nähe kennenzulernen. Trotzdem vermissen wir das Reisen nach Schottland, Island und andere Nordziele. Es geht halt grad nicht, aber vielleicht nächstes Jahr? 🙂
    Herzliche Grüße von der Alb
    Steffi von lecw

    1. Liebe Steffi, herzlichen Dank für Dein Feedback, worüber ich mich gefreut habe. Was mir auch fehlt, ist das Planen einer Reise, dies habe ich immer sehr gerne gemacht. Gerade die Reisen nach Island oder auch Shetland brauchte immer etwas gute Planung, auch wenn alles einfacher geworden ist. Und eine Reise nächstes Jahr, wohin? Möglich? Aber ich bin optimistisch, es kann sich alles auch schneller ins positive drehen, als wir von heute aus sehen. Ganz liebe Grüsse Michael

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.