Corona WebLog #33: Leben in einer brüchigen Normalität

Mit meinem „Corona WebLog“ führe ich ein Art „Online-Tagebuch“ in welchem ich meine Beobachtungen und Gefühle in der Corona Krise notiert habe. Zur Politik äussere ich mich hier eher selten, da „Michael’s Beers&Beans“ ein Feel-Good-Blog ist und bleiben soll. Dies heisst aber nicht, dass ich politisch nicht partizipiere. Bisher war ich sehr dankbar in unserer gepflegten Demokratie zu leben. Doch Corona ist ein Brennglas, das Missstände aufzeigt. Missstände, die schon vorher bestanden haben. Daraus ist inzwischen ein unüberhörbarer „Virus-Corona-Impf-Radau“ entstanden, der unsere Demokratie an den Anschlag bringen könnte.

Read More

Corona WebLog #32: Unlesbare QR-Codes, unausgereifte Reise-Apps, strenge Zöllner?

Das Fernweh hat mich ins Ausland gezogen. Mit dem Auto von der Quelle der Mosel bis zur Mündung im Rhein – immer diesem wunderbaren Fluss entlang. Durch Frankreich, Luxembourg und Deutschland. Diese Idee hatte ich schon lange und im September war für mich der richtige Zeitpunkt diese Reise endlich einmal zu unternehmen. Auch ein bisschen…

Read More

Corona WebLog #31: Eine Reise ins Ausland

Ein langes Wochenende in Deutschland war geplant, früher wäre ich einfach los gebraust. Heute ist es Ausland. Was wird mich dort erwarten? Als wir das Hotel buchten kam mir dies alles etwas eigenartig vor. Wir steckten gerade zwischen der dritten und der wohl kommenden vierten Welle. Immer noch begannen die Nachrichten mit den laborbestätigten Infektionsfällen,…

Read More

Corona WebLog #30: Durchseuchungswelle

Meine Zuversicht im Frühsommer war gross, dass wir am Ende der Pandemie stehen. Die Aussicht lockte, dass wir bald ohne Masken einkaufen könnten und das vieldiskutierte Covid-Zertifikat gar nicht erst brauchen. Stattdessen rollt gerade die Durchseuchungswelle über uns und ich musste (wieder) erkennen, dass ein Ende dieser Pandemie nicht absehbar ist. Nehmen wir an, ich…

Read More

Corona WebLog #29: Hallo neues Normal

Spät abends kommt ein SMS rein und teilt mir mit, dass ich mein Covid-19 Zertifkat herunterladen kann. Damit erhalte ich mein “Freitheitsbrief”. Ein Freiheitsbrief der mir die Unbeschwertheit zurück gibt, vielleicht sogar eine Eintrittskarte in einen rauschenden Sommer. Erfüllt von Leichtigkeit schaue ich in die nächste Zeit. Gleichzeitig spüre ich dieses leise Unbehagen, welches seit…

Read More

Corona-Weblog #28: Geimpfte Leichtigkeit

Durchgeimpft! Ich fühle mich anders. Bin gut drauf. Auch der zweite Impftermin verlief ruhig und gelassen. Obwohl das Personal im Impfzentrum alle Hände voll zu tun hatte, im Minutentakt Menschen kamen und gingen, wirkten alle entspannt. Der psychische Effekt durch die Impfung scheint bei mir eingefahren zu sein. Mindestens so wie die Bildung der Antikörper.…

Read More

Corona-Weblog #27: Reiselust 2021

Wie kostbar Reisen geworden sind. Einfach ein Kurztrip in eine pulsierende Grossstadt oder schnell mal ein paar Tage rüber nach Irland dürfte auch dieses Jahr kaum drin liegen. Auch frage ich mich oft, will ich bereits zurück ins Gedränge der Menschenmassen? Wie wird sich das anfühlen? Aus meinem Beitrag  Reisepläne 2021!? vom 28. Januar 2021…

Read More

Corona WebLog #26: Give me the vax! Impftermin!

Nie hätte ich im Traum daran gedacht, Teil der zweiten Impfwelle zu sein. Ich habe mich ganz normal – als „leicht gefährdete Person“ – im Impfportal “VacMe” registriert. Das System spukte dann aus, dass ich zur Impfgruppe D gehöre und ich mich irgendwann einmal zu einem Termin anmelden könne. Umso überraschter war ich, als ich…

Read More

Corona WebLog #25: Ein schönes Leben? Danach?

Wir stecken mitten in der Pandemiekrise und ich realisiere nicht, dass wir gerade das Ende der Globalisierungs-Epoche erleben. Die Verflüssigung von Grenzen, die internationale Mobilität steht seit einem Jahr still. In diesem Albtraum nehme ich solche Veränderungen kaum wahr, zu fokussiert bin ich auf die eigenen Unsicherheiten. Doch der Übertritt in diese neue Epoche ist…

Read More

Corona WebLog #24: Postkarte aus Arosa

Schlichtweg habe ich es nicht mehr ausgehalten. Unvorstellbar ein Winter ohne die Kombination aus frischer Bergluft, idealer Hanglage – nicht zu steil, nicht zu flach – sowie dem perfekten Carving-Schwung auf weiten, offenen Pisten. Ich liebe Skifahren. Skifahren bedeutet Freizeit, Freude, Freiheit und Genuss. Ich liebe den kühlen Wind und die Sonne in meinem Gesicht.…

Read More